Smørrebrød (Smörrebröd)

Inhalte: Historie Smørrebrød | Wissenswertes | Rezepte | Literatur

Kommt Ihnen auch sofort die Melodie zu „Smörrebröd, Smörrebröd, römm, pömm, pömm, pömm“ in den Sinn, die der Koch der Muppet-Show immer gesungen hat? Was aber ist dieses dort besungene Smörrebröd?

Eigentlich ein belegtes Brot – in Dänemark aber zu einer Kunst erhoben und ist dort ein traditionelles Mittagessen. Wichtig dabei: es wird immer mit Messer und Gabel gegessen, selbst in kleineren Imbissen. Ist man es mit der Hand, „ist es kein Smørrebrød mehr“, wie die Dänen sagen.

Das Brot (Schwarzbrot oder Mischbrot) wird üblicherweise sehr dünn geschnitten und mit gesalzener Butter bestrichen.  Der Belag ist üppig und wird oft zu kunstvollen Türmen aufgeschichtet. Beläge gibt es in Unmengen: aus Fisch wie z.B. Heringssalat, Lachskotelett oder Krabben. Aus Fleisch, z.B. gebratener Speck, Wurst oder Pasteten jeder Art oder auch Käse. Dazu können Pellkartoffelscheiben kommen und zur Verzierung Ei, Gemüse, Salat, Obst und Kräuter.

Traditionelle Smørrebrød sind z.B. mit Salami, das aber auf keinen Fall Mayonnaisse, sondern nur Remoulade und Röstzwiebeln bekommen darf. Oder Leberpastete mit gebratenem Speck und eingelegter Gurke.

Historie von Smørrebrød

Smørrebrød mit KrabbenEs war eigentlich mal nur Brot und Butter. Und hin und wieder etwas mehr Belag. Noch 1840 war es einfach das klassische Mittagessen der Arbeiterklasse, das in verschiedensten Varianten in der mittäglichen Lunchbox zu finden war.

Zum dänischen Nationalgericht  wirklichen Spezialität und immer mehr zur Luxus-Mahlzeit wurde Smørrebrød aber in der Zeit um 1880 bis 1890. Gerade in der bessergestellten Gesellschaft und in den großen dänischen Städten wie Kopenhagen wurde Smørrebrød jetzt auch auf Silbertabletts und mit Besteck serviert.

Manchmal wird das Restaurant Ida Davidsen als der Ursprung des kulinarischen Smørrebrød genannt (gegründet von Oskar und Petra Davidsen). Dieses schon in der fünften Generation in Familienbesitz betriebene Restaurant soll schon 1888 damals Smørrebrød auf der Karte gehabt haben (1901 schon 170 Sorten). Auch das Restaurant Nimb wird manchmal als historischer Smørrebrød-Anbieter genannt, da Louise und William Nimb bereits 1870 belegte Brote in Restaurants angeboten hatten, allerdings  erst 1909 das heute noch existierende Nimb eröffneten, das ausschließlich Smørrebrød-Spezialitäten anbot und bietet.

Etwas aus der Mode gekommen ist Smørrebrød dann in den 1970er Jahren. Es wurde zu dieser Zeit oft als Alte-Leute-Essen angesehen und war nicht mehr so verbreitet wie früher. Dann aber erlebte es ein großes Comeback und ist heute wieder weit verbreitet in Dänischen Restaurants.

Wissenswertes zu Smørrebrød

Die Varianten von Smørrebrød sind extrem vielfältig. Das bereits genannte Restaurant Ida Davidsen hat 250 verschiedene Varianten im Angebot und hat es mit seiner fast 1,5 m langen Speisekarte sogar ins Guiness Buch der Rekorde geschafft.

Smørrebrød hat es auch auf Briefmarken gebracht: die dänische Post hat dem Nationalgericht auf diese Weise gehuldigt.

Smørrebrød Rezepte

„Das“ Smørrebrød-Rezept gibt es nicht. Es gibt vielmehr hunderte, wenn nicht tausende davon. Und der Phantasie sind bei der Zubereitung von Smørrebrød auch keine Grenzen gesetzt. Besonders beliebt sind in Dänemark allerdings die Rezepte mit Fisch: von Matjes über Krabben bis Aal und Lachs. Klassisch und seit über 100 Jahren bereits typisch sind Smørrebrød mit Roastbeef oder Lachs.

Für alle Rezepte gilt: nehmen Sie hochwertiges Roggen-Schwarzbrot und schneiden Sie es in dünne Scheiben. Das Brot wird dann mit (leicht gesalzener) Butter bestrichen und belegt. Letzteres erfolgt aber meist sehr kunstvoll und Vielfältig. Hier ein paar Beispiele für Klassiker:

Sol over Gudhjem (dt.: Sonne über Gudhjem)

Hier wird das Brot mit einem geräuchten – teils warmen – Hering belegt. Dazu (rote) Zwiebeln, Schnittlauch und kleingeschnittene Radieschen. Gewürzt wird mit Pfeffer und (grobkörnigem) Meersalz. Schließlich lässt man ein rohes Eigelb (die Sonne) über das Gericht fließen.

Pariserbøf (Pariser Tartar)

Je nach Geschmack 100 bis 200 g mageres Rinderhack (Tartar). Dieses kommt als 3-6 mm dicke Scheibe auf das Brot. Dazu 2 Esslöffel Rote Beete, 1 Esslöffel Mixed Pickels, 1 Esslöffel Kapern – alles fein gehackt. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Smørrebrød mit Roastbeef

1 Salatblatt, 3 Scheiben Roastbeef, 1 Tomatenviertel, 3-4 Scheiben von der Gewürzgurke.
Als Topping wird Remoulade verwendet und – wichtig – frische geröstete Zwiebelringe.

Smørrebrød mit Lachs

Frisches Lachfilet in Mehl wenden, dann in Eigelb tunken und schließlich etwas Paprika in der Paniermehl geben und das Lachsfilet nochmals darin wenden. Dann Goldbraun anbraten und Frisch auf das Brot geben. Mit Remoulade und Röstzwiebeln verzieren.

Dänische Smørrebrød-Remoulade

Die Remoulade können Sie auch selbst machen. Nehmen Sie ca. 100-120g Mayonaisse und vermischen Sie diese mit einem halben Teelöffel Senf und dem Saft einer viertel Zitrone. Dazu geben Sie eine Prise Zucker und würzen mit Salz, Pfeffer und etwas Curry oder Paprika. Je ein Esslöffel Dill, Petersilie und Schnittlauf klein hacken und unter die Masse mischen. Jetzt nehmen Sie 2 Esslöffeln Kapern und saures Gemüse (z.B. Mixed Pickles, ca. 150-200g) und hacken diese ebenfalls sehr fein und mischen sie unter die Masse. Es fehlt schließlich nur noch eine halbe, wieder sehr klein gehackte, Zwiebel – fertig ist die dänische Remoulade für ein klassisches Smørrebrød mit Lachs, Roastbeef oder anderen Zutaten.

Smørrebrød in anderen Sprachen

Englisch: Open Sandwich

Bücher zu Smørrebrød

Insiders guide to Smørrebrød

Ein Führer durch Smørrebrød-Restaurant der verschiedensten Kategorien – von günstig bis zu Highclass. Alle Restaurants mit Bild und Beschreibungstext. Für Reisende nach Dänemark unverzichtbar.

Auf Englisch, Kindle-Version verfügbar.

 

Smørrebrød und Sandwiches: Band 3 der Reihe „Die Grundlagen der Dänischen Küche“

Rezeptbuch mit vielen Bildern. Erklärt das Grundprinzip von Smørrebrød, erzählt über seine Geschichte und stellt die unterschiedlichsten Rezepte vor: von den Klassikern bis zu ganz neuen Rezepten (auch vegetarisch und vegan).

 

Smörrebröd: Feine belegte Brote für alle Gelegenheiten

Lassen Sie sich anregen in der stilgerechten Kunst, Smørrebrød zuzubereiten. In diesem Buch finden Sie Rezepte mit Fisch, Fleisch oder vegetarisch.

Umfang 93 Seiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.