Alaska-Lachs

Wildlachs ist DIE Spezialität von Alaska, dem flächenmäßig größten Bundesstaat der USA. Das ist nicht verwunderlich, ist das Land doch von fast allen Seiten von Meer umgeben, hat viel unberührte Natur und so manchem klaren Fluss zu bieten.

Lachs-Historie in Alaska

Lachs ist eine im und rund um den Pazifik verbreitete Fischart – oder besser gesagt, eine Überbegriff für verschiedenste Lachsarten. Wildlachs in Alaska gibt es natürlich schon sehr lange und es ist daher nicht verwunderlich, dass er schon sehr früh auf den Speiseplan der Einwohner dort kam.

Geöffnete Konservendose mit Lachs als InhaltIm Jahr 1878 entstand dann im Rahmen der Industrialisierung eine erste Fabrik für Lachs in Konservendosen. Sie entstand in den Orten Klawock und Sitka im Süden des heutigen Alaskas. Schnell breitete sich diese Art von Unternehmen dann aus, so dass diese nach einiger Zeit in einigen Regionen des südlichen Alaskas für 80% des Steuereinnahmen verantwortlich waren.

Allerdings führte der massive Ausbau der Fabrikation von Dosen-Lachs dazu, dass dieser massiv überfischt wurde. Im Jahr 1953 musste sogar Präsident Eisenhower Alaska zu einem föderalen Katastrophengebiet erklären. 1972 wurde dann – auch verursacht durch die Einführung von technisch modernen Fangflotten – ein erneutes Tief in der Fangzahl erreicht. Durch eine Verstaatlichung sowie ein Gesetz zur Begrenzung der Lizenzen zum Lachsfang konnte der Bestand aber bis heute wieder stabilisiert und gesteigert werden.

Aktuell gibt es ein sehr strenges Management zum Fang von Wildlachs. Und so werden gegebenenfalls auch ganze Flüsse mit Verboten für den kommerziellen Lachsfang geschützt, wie es z.B. 2001 für den Yukon-Fluss geschehen ist.

Wissenswertes zu Alaska-Lachs

Wildlachs ausgenommen und als Ganzes aufgehängt zum trocknenDie besten Lachsarten sind der Silberlachs sowie der Königslachs. Insbesondere der Silberlachs aus dem Cooper River gilt als ganz besonders gut.

Lachs ist in Alaska auf der Karte praktisch jedes Restaurants zu finden. Sie sollten vor Ort aber darauf achten, dass der Fisch nicht in einer schlechten Panade serviert wird („deep fried“). Schauen Sie lieber nach gegrilltem (grilled), gedünstetem (sauteed), gebackenem (baked) oder gebratenem (broiled) Fisch.

Rezept für Lachs

Das eine Rezept für die Zubereitung von Wildlachs gibt es genauso wenig, wie es „die eine Zubereitung für Schweinefleisch“ geben könnte. Wir verzichten daher an diese Stelle darauf, ein eigenes Rezept anzubieten. Wir zeigen Ihnen hier aber, wie Sie Lachs selbst räuchern können und verweisen auf ausgesuchte Rezepte aus dem Internet.

Lachs-Rezept im Internet

 

Bezugsquellen Alaska Wildlachs

Wildlachs-Filets – nachhaltig gefangen
Nur aus Wildfang, sofort fangfrisch tiefgekühlt. Filets (praktisch grätenfrei).
Von Followfish, dem Spezialisten für nachhaltigen Fischfang.2 Filets, gesamt 220 g., ca. € 7 bis € 9,-
Versand gekühlt in Styroporbox (Zusatzkosten).
Kaviar vom Wildlachs aus Alaska
Frischer Kaviar vom Alaska-Lachs (aus Wildfang).in Größen 50g, 100g, 200g, 400g oder 500g
je nach Größe ca. € 7,50 bis € 59,90,-

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.